Gemeinsam Hand in Hand – Trödelmarkt 2018

Gemeinsam für den guten Zweck – Hand in Hand bei guten Wetter

Der Trödelmarkt zählt für den CVJM Rahden zu einem der Highlights im Jahr. Hier kommen alle wieder zusammen. Über die Jahre begleiten und unterstützen viele Menschen die Arbeit des CVJM – zum Trödelmarkt kommen viele von ihnen zurück zum Helfen. Neben Mitgliedern die aufgrund von Studium und Arbeit Rahden verlassen haben, kommen ehemalige Zivis, FSJler und ältere Ehrenamtlichen an diesem Wochenende zusammen. Natürlich sind auch immer wieder neue Gesichter dabei. “Besonders freuen wir uns über neue Gesichter und die Hilfe der Konfirmanden und Geflüchteten. CVJM bedeutet Gemeinschaft und das merkt man an diesem Wochenende immer wieder. Jeder hilft mit seinen Möglichkeiten wo er kann und gemeinsam tragen wir alle zu etwas Großen bei. An diesem Wochenende findet jeder seinen Platz. Ohne die Hilfe jedes einzelnen hätten wir in diesem Jahr nicht ein Spitzenergebnis von 9.264,10 € erzielt – und das alles für den guten Zweck”, berichtet Saskia Hemminghaus, Vorsitzende.

Liebhaberstücke und Kuriositäten beim Trödelstand des CVJM-Rahden

Jedes Jahr dabei – Mitarbeiter aus Berlin

Besonders draußen vor dem Gemeindehaus war an diesem Wochenende ein reges Treiben zu beobachten. Neben leckeren Waffeln am Stiel und Crêpes gibt es auch immer wieder einen Trödelstand. Hier kommen aus Spenden der Rahdener immer wieder Liebhaberstücke und Kuriositäten zusammen. Für viele professionelle Trödler ist der Stand des CVJM deshalb schon eine feste Anlaufstelle geworden, da sie hier oft wahre „Schätze“ finden. Der Erlös des Trödelstandes, Waffel- und Kaffeestand in Höhe von 6.331,05 € geht an die Jugendarbeit des CVJM Rahden. Für nächstes Jahr sind die letzten Renovierungsmaßnahmen im Jugendkeller geplant. Der OT- Raum soll einen neuen Look bekommen. Gemeinsam mit Mitarbeitern des CVJM und Besuchern sind bereits erste Planungen entstanden. “Das Thema Umbau hat uns in diesem Jahr viel beschäftigt und wird es auch noch im kommenden Jahr tun. Mit dem Erlös können wir die Wünsche der Kinder und Jugendlichen mit einbeziehen und einen Jugendraum nach ihren Bedürfnissen gestalten und das vor allem MIT ihnen”, freut sich Christian Kaster, Mitarbeiter im CVJM.

Gäste aus Sierra Leone in Rahden erwartet

Von Omas Topfkuchen, der klassischen Erdbeertorte bis hin zur Schwarzwälder Kirschtorte kam wieder eine Vielzahl an selbstgebacken Kuchen und Torten zusammen. Mit viel Liebe war das Café für Bo dekoriert, sodass man gemütliche bei Kaffee und Kuchen auch einen Einblick in die Partnerschaftsarbeit des CVJM Rahden bekam. “Seit fast vierzig Jahren führt der CVJM Rahden eine Partnerschaft mit dem YMCA Bo Central Branch, die durch wechselseitige Besuche lebt. Der Erlös in Höhe von 2.398,91 € soll in diesem Jahr die Fertigstellung eines Palavahut unterstützen. Er wird errichtet um eine geeignete Küche mit Lager für die Ausbildung zum Koch/ zur Köchen zu bieten. Der Grundriss des Gebäudes steht bereits, jetzt fehlen nur noch die

Bau des Palavhut im Sommer 2018

Abschlussarbeiten. Der Besuch im letzten Jahr hat die Beziehungen zu den Mitgliedern im Central Branch noch einmal gestärkt und durch soziale Netzwerke gelingt ein guter Austausch”, berichtet Hannah Zimmermann, die im letzten Jahr selbst in Bo war. Im September nächstes Jahr, passend zum Trödelmarkt, soll wieder eine Partnerschaftsreise stattfinden. Diesmal kommen zwei Gäste aus Sierra Leone zu Besuch nach Rahden, um sich die Arbeit vor Ort anzuschauen und Deutschland kennen zu lernen. Der CVJM ist auf der Suche nach Gastgebern, die sich vorstellen können für zwei Wochen einen Gast aufzunehmen. Informationen gibt es unter www.cvjm-rahden.de

Kinder und Jugendliche, die gerne einmal beim CVJM mitmachen möchten, können sich direkt an den Jugendreferenten Oliver Nickel wenden.

You may also like...