Trödelmarkt 2016

Kuchen und Kaffee für eine gute Sache

20160917_084057CVJM-Rahden/Trödelmarkt: Ruhig ist es Freitag am frühen Abend in der Rahdener Innenstadt. Hier und dort sind noch Menschen beschäftigt etwas zwischen Bierwagen und Pommes Buden aufzubauen. Klapptische werden aufgestellt, Absperrband gezogen. Jeder markiert schon einmal, wo am frühen Samstagmorgen sein Trödelstand aufgebaut wird. Im Dunkeln, so ab 5 Uhr, ist es nciht leicht den richtigen Platz zu finden.

Vor dem Gemeindehaus herrscht reges Treiben. Hier wird noch ein Pavillon aufgestellt, Biertische und Bänke zurecht gerügt. „Wo sollen wir den Marktstand für die Crêpes aufbauen?“ und schon sind wieder einige Mitarbeitende auf dem Weg um das benötigte Material herbeizutragen. Im Gemeindehaus sind schon im großen Saal die Tische für das Café dekoriert. Und im Nebenraum werden immer noch Bücher sortiert. Zum Glück sind es nicht mehr ganz so viele wie im vergangenem Jahr – aber immer noch reichlich.14344269_1060313200684411_6070378192243908617_n

Die verantwortlichen Mitarbeiter gehen noch einmal alle Punkte für den nächsten Tag durch, Wechselgeld, Hinweisschilder, Schürzen, Tee und die Gutscheine für die Mitarbeitenden über eine Pommes mit Currywürstchen? Alles da! Ein letzter Blick, dann kann es morgen Früh losgehen.

Schätze im Trödel entdecken

Pünktlich um 6 Uhr stehen die ersten am Stand. Noch ist es dunkel und die Tische sind leer. Dafür ist reges Treiben in der ganzen Stadt. Alle tragen Kisten und Taschen mit ihrem Trödel zu den Ständen. Am CVJM Stand wird es jetzt auch lebendig. Die großen Rollwagen werden aus der nahen Garage gezogen. Zum Glück wurden sie gestern Abend schon beladen. Nun geht es schnell. Kartons auf die Tische und alle Schätze ausbreiten. Die ersten Kunden, meistens Händler suchen nach dem Schnäppchen des Tages. Aber auch ein paar normale Trödelbesucher entdecken die eine oder andere Kostbarkeit bei den gespendeten Sachen.

Im Gemeindehaus ist die erste Kanne Kaffee gekocht – 10 Liter! Und im Keller werden die Brötchen belegt. Zwischen Verkaufsgesprächen und der nächsten Kiste wird schnell gefrühstückt. Langsam wird es auch hell. Der Trödelstand wechselt von grau und schwarz in bunte Farben.

20160917_083457Die nächsten Mitarbeiter kommen. Nun wird der Crêpes Teig angerührt und die große Therme mit Kaffee gefüllt. Der Marktstand unter der Baumallee füllt sich mit Leben. Kaum steht die Kaffeetherme auf dem Tisch ist der erste Kunde da: „Gibt es schon Kaffee?“ Na klar, in der morgen Kühle tut eine heiße Tasse Kaffee richtig gut.

 

Ein Kunde hält ein Taschenmesser hoch. Schweizer Screenshot_2016-09-17-09-14-50Bauart! Das könnte teuer sein, aber was soll es kosten? Wer hat einen Referenzpreis? Der Mitarbeiter ist verunsichert. Jetzt muss er aber etwas sagen, sonst ist der Kunde nicht mehr interessiert. Doch der Kunde winkt ab. Zu teuer! Und ein Gegenangebot gibt er nicht ab. Dann war er auch nicht so interessiert.

20160917_084115

Das nächste Gespräch verläuft erfolgreich. Schnell wechselt die Ware gegen Bares den Besitzer. Und Verkaufsroutine kehrt ein. Die Sonne scheint ein wenig zwischen den Wolken. Der Duft der ersten Crêpes zieht durch die Luft und die ersten Kuchenspenden werden ins Gemeindehaus gebracht. Es läuft wieder auf dem Trödelmarkt und es wird wieder ein guter Tag für die Mitarbeitenden vom CVJM-Rahden.

Nun steht drauf was drinn ist

Im Laufe der vormittags gab es noch ein besonderes Erlebnis. Marcel (II.) ist nun seit 12 Monaten als FSJler im CVJM-Rahden. Zuhause ist er im CVJM-Oberlübbe. Wir sind sehr glücklich, dass er dies Jahr in Rahden mit uns verbracht hat. marcel shirtrMarcel ist nicht eitel, achtet aber immer auf ein gepflegtes Äußeres. T-Shirts sind darum nicht so sein Ding. Leider gibt es in der Jugendarbeit immer wieder Gelegenheit, T-Shirts zu gestalten, die dann alle auch bei den Aktionen anziehen. Damit Marcel nun auch mal in den Genuss ein ästhetisch passendes Oberteil zu kommen, habenmarcel shirtv die Mitarbeitenden ihm ein Shirt gestaltet.

Und jetzt noch ein wenig am Gemeindehaus chillen und auf den Trödel aufpassen. Bis morgen!nachtwache trödel

 

 

 

 

 

You may also like...