YMCA café international

Öffnungszeiten YMCA Café International Rahden

Montag 15 – 18 Uhr YMCA Café international  Treffpunkt für Geflüchtete und Helfende
Mittwoch 18 – 21 Uhr YMCA Café international Treffpunkt für Geflüchtete und Helfende
Donnerstag ab 19 Uhr
14-tägig
syrischer Treffpunkt Treffpunkt für ältere syrische Männer
Freitag 15 – 17 Uhr YMCA Kindertreff   Kinder bis 15 Jahre

 

YMCA Café international  Durch die Partnerschaft mit dem YMCA Bo in Sierra Leone hat der CVJM in Rahden schon seit  über 30 Jahren Kontakt mit der afrikanischen Kultur. Als wir im letzten Jahr immer mehr „fremde“ Gesichter aus Afrika in Rahden gesehen haben, entstand die Idee, einen Treffpunkt für die Flüchtlinge in Rahden zu schaffen.

Die Koordination der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit wurde von der Stadt Rahden in die Verantwortung des Präventionsrates Rahden eV. gelegt. In Zusammenarbeit mit dem CVJM Rahden gibt es seit November 2014 das YMCA Café international, ein offener Treffpunkt für Flüchtlinge. Von hier werden  Deutschkurse organisiert, es gibt eine kleine Fahrradwerkstatt, die Arbeit der „Integrationshelfer“ wird koordiniert und es hat sich eine Hobbyfußballmannschaft gefunden.

Im Einzelnen:

YMCA Café international (Stand: Sommer 2017)

Freies W-Lan

–       Im Jugendkeller des Ev. Gemeindehauses in Rahden

–       jeden Montag nachmittag von 15 – 18 Uhr für die Flüchtlinge und alle, die sich mit ihnen treffen möchten

–       Angebote: Billard, Tischtennis, Kicker, Internetcafé und freies WLAN, Ansprechpartner für Probleme,  Kaffee oder Tee,

–       Z. Zt. kommen mehr als 30 Flüchtlinge jeden Dienstag Nachmittag und seit dem 12. August 2015 gibt es eine weitere Öffnungszeit am Mittwoch von 18 bis 21 Uhr.

YMCA Kindertreff

Seit Anfang des Jahres 2016 gibt es im CVJM-Rahden eine neue Kindergruppe. Da seit Herbst 2015 nun auch mehr Familien mit Kinder in Rahden von den Behörden untergebracht werden, war es für die Verantwortlichen im CVJM-Rahden nur Konsequent eine Kindergruppe für junge Flüchtlinge anzubieten. Jeden Freitag treffen sich nun im YMCA Kindertreff von 15 – 17 h Jungen und Mädchen.

 

Fahrradwerkstatt

Im Frühjahr 2015 haben wir mit ein paar Materialspenden und der fachlichen Unterstützung von Herrn Jakob in einem Carport hinter dem Gemeindehaus eine Fahrradwerkstatt eingerichtet. Montags nachmittags von 14- 17 h gibt es hier die Möglichkeit für die Flüchtlinge,  ihre Fahrräder zu reparieren bzw. reparieren zu lassen.

 

Treffpunkt der „Integrationshelfer“ und Paten für die Wohneinheiten

Über das Café und den Präventionsrat haben sich Ehrenamtliche gefunden, die den Flüchtlingen  besonders in der ersten Zeit zur Seite stehen. Die dezentrale Unterbringung der Flüchtlinge in Rahden hat viele Vorteile. Die Wohnungen der Flüchtlinge sind mit dem Notwendigsten ausgestattet. Allerdings fehlt es oft an vielen Kleinigkeiten, die aber für ein selbständiges Kochen und Wirtschaften wichtig sind. In den ersten Wochen sind die Flüchtlinge, besonders die alleinstehenden Männer, jedoch überfordert, diese Dinge zu erkennen und geeignete Sachen zu organisieren. Die „Kümmerer“ leisten hier einen enormen Einsatz.

 

Hobbyfußballmannschaft

Diese Angebot findet zur Zeit nicht mehr statt.

 

Viele junge Männer hatten den Wunsch, Fußball zu spielen. In den Fußballvereinen sind die Anfänge oft schwer. Durch die Unterstützung der Christusgemeinde ist es möglich  geworden,  dass sich die Jungs jetzt jeden Donnerstag zum Fußballspielen in Varlheide treffen. Ehrenamtliche Helfer übernehmen den Fahrdienst für die, die keine Fahrräder haben und es wurden Fußballtrikots und Fußballschuhe organisiert. Wer einmal selbst erleben möchte, wie das Ganze in mindestens 5 verschiedenen Sprachen und mit so viel Spaß abläuft, ist herzlich eingeladen, zuzusehen oder mitzumachen! Donnerstags, 19 Uhr, Varlheider Str. 10.

 

Deutschkurse

Über das Café laufen die Anmeldungen für die ehrenamtlichen Deutschkurse, die es seit Februar 2015 gibt. Nur anerkannte Flüchtlinge haben einen Anspruch auf einen Integrationskurs, der 600 Stunden Sprachkurs beinhaltet. Alle anderen, und das sind in Rahden die allermeisten, sind auf andere Möglichkeiten angewiesen, Deutsch zu lernen. Z.Zt. (August 2015) gibt es 11 Deutschkurse mit insgesamt ca. 60 Teilnehmern. Unterstützt werden die Deutschkurse von der Ev. Kirchengemeinde, die die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt und anfallende Kopierkosten übernimmt und von der Stadt Rahden, die die Bücherkosten erstattet.

 

Finanzierung:

Anschubfinanzierung durch den CVJM Rahden,

Spenden,

Zuschuss aus Fördermitteln des Kreises für die Deutschkurse, das Café international, Büromaterial und Projektarbeit (Musikworkshop, Sportprojekte)

Wir sind weiterhin dringend auf Spenden angewiesen, ganz aktuell für

–       Die Fahrradwerkstatt

Es wäre schön, wenn wir jedes Fahrrad für die dunkle Jahreszeit mit einer geeigneten Beleuchtung ausstatten können.

 

–       Für den laufenden Verbrauch im Café

Wir möchten auch weiterhin Kaffee, Tee und Kaltgetränke kostenlos anbieten können.

 

–       Für die kleinen Haushaltshelfer in den Wohngemeinschaften der Flüchtlinge (Abtropfgitter, Wandhaken, Mülleimer, Dosenöffner… um nur ein paar Dinge zu nennen)

 

Sie wollen helfen?! Nehmen Sie mit uns kontakt auf – connect the world
veröffenlticht August 2015

 

www.elif-in-alemania.de Albanisch Russisch, Arabisch

www.oriolus.de Lernprogramm Arabisch, Kurdisch, Dari, Russisch, Albanisch

www.visioneducation.net

Apps in Appstaore und google playstore

facebook Gruppe für alle

 

Informationen für die Deutschkurse im ev. Gemeindehaus (Stand 12.2.2016)

ein paar Informationen aus dem Arbeitskreis des Präventionsrates und andere…..

  • Deutschkurse – allgemein
  1. Zt. betreuen wir mit den 13 ehrenamtlichen Kursleitern 6 Deutschkurse mit ca. 65 Teilnehmern. Jeder Deutschkurs hat wöchentlich 2 – 3 Unterrichtsstunden.

Für die Asylbewerber aus den Ländern Eritrea, Iran, Irak und Syrien gibt es seit Ende 2015 insgesamt 3 Deutschkurse, die täglich stattfinden. Sollten diese Kurse in Kürze auslaufen und die Regierung keine Mittel für die Fortführung bereitstellen,  gibt es keine Möglichkeit , für diesen Kreis fortführende Kurse mit Ehrenamtlichen zu organisieren.

 

  • Wegweiser für das Leben in Deutschland          WICHTIG!!

Am 17.02.2016 wird es um 19 Uhr einen Vortrag in mehreren Sprachen mit nützlichen Tipps für das Leben in Deutschland geben. Als Vorlage dienen die Informationen aus dem Refugeeguide (www.refugeeguide.de). Es sollen möglichst viele Flüchtlinge informiert werden.  Außerdem wird es eine Teilnehmerbescheinigung für alle geben, die auch  zu den Unterlagen im Sozialamt genommen wird. Bitte weist alle darauf hin, dass der Termin wichtig ist!

 

  • Asylverfahren

Wie ja schon in der Presse veröffentlicht, haben hunderttausende Flüchtlinge noch keinen Asylantrag gestellt. Auch in Rahden haben viele nur die „BÜMA“ = Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender und warten schon lange darauf, einen Antrag stellen zu können (Interview).Es sind viele Flüchtlinge sehr frustriert und deprimiert darüber. Z. Zt. gibt es leider keine Möglichkeit, das Verfahren irgendwie zu beschleunigen.

 

  • Kompetenzbögen

In den Deutschkursen für Flüchtlinge der o.g. 4 Länder werden Kompetenzbögen verteilt, um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt besser einschätzen zu können. Das Sozialamt bat um Unterstützung, dass diese Bögen auch von unseren Teilnehmern ausgefüllt werden. Vielleicht ist es möglich, in den Fortgeschrittenenkursen das Thema anzusprechen. Entsprechende Formulare lege ich in den vorderen Unterrichtsraum. Es sollen nach Möglichkeit so viele Fähigkeiten wie möglich eingetragen werden. Die ausgefüllten Bögen sollen dem Sozialamt vorgelegt werden, verbleiben aber bei jedem Flüchtling für spätere Vorsprachen bei der Agentur für Arbeit.

 

  • Verkehrsschulung

Die Verkehrsbeauftragten der Polizei im Kreisgebiet bieten eine Multiplikatorenschulung an, mit dem Ziel, Leute zu schulen, Flüchtlingen in Theorie und Praxis die Verkehrsregeln näher zu bringen. Diese Schulung hat einen zeitlichen Umfang von voraussichtlich zwei Nachmittagen. Wer Interesse hat, an einer Schulung teilzunehmen, kann sich gerne bei mir melden.

 

  • Ferienzeiten

Wegen der durchzuführenden Grundreinigung ist das Gemeindehaus vom 08. bis 19. August geschlossen, einschließlich Jugendkeller. In dieser Zeit müssen die Deutschkurse ausfallen (oder Ihr macht Outdoorunterricht, Sightseeing o.ä.). In den übrigen Ferienzeiten, Ostern, Pfingsten u.a. entscheidet jeder Kursleiter selbst, wie der Unterricht stattfindet. Bitte informiert Eure Kursteilnehmer rechtzeitig und gebt auch mir Bescheid, wenn der Unterricht nicht stattfindet. An Feiertagen findet kein Unterricht statt.

 

  • Hilfreiche Sätze für das Sozialamt

Eine große Hilfe für einen schnelleren Ablauf beim Sozialamt wäre, wenn die Flüchtlinge möglichst folgende Sätze auf Deutsch sagen bzw. verstehen können:

Ich heiße…. Meine Adresse ist…. (wichtig ist die Straße und Hausnummer)

Ich brauche einen Krankenschein für den Arzt oder Zahnarzt.

Vielleicht passt es ja, dass ihr diese Sätze in eine der nächsten Unterrichtsstunden einbaut.

Wenn Sie uns eine Nachricht schreiben wollen, nutzen Sie dieses Formular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht