Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Martin Luther – herunter vom Denkmal: Anstöße und Anstößiges“

15. Februar 2017 @ 19:30 - 21:00

 „Anstöße Martin Luthers für das Christsein in einer pluralen Gesellschaft“

Dr. theol. Ralph Ludwig, geb. 1943, war zunächst Studentenpfarrer und Pfarrer in Heidelberg, dann von 1983 bis 2006 Redakteur beim Norddeutschen Rundfunk (Religion und Gesellschaft). Heute arbeitet er als Schriftsteller. Zahlreiche Veröffentlichungen zu theologischen Themen, Biographien von Dorothee Sölle, Helmut Gollwitzer und Jochen Klepper.

Lutherischen Einsichten und deren Folgen bis heut

Von Geld und einer modernen Ökonomie verstand der Reformator ebenso wenig wie von einer toleranten demokratischen Gesellschaft. Aber er hat eine religiöse Revolution angezettelt: die Religion war für ihn nicht nur eine sinnstiftende und welterklärende Kraft wie es seine Zeitgenossen sahen. Sondern er verstand sie gleichzeitig als Triebfeder des kulturellen und sozialen Wandels. Zwar scheiterte er mit der Überzeugung, das reine Wort Gottes und die evangelische Kirche würden sich eines Tages universell durchsetzen. Doch sein mutiges Auftreten gegen die Autoritäten seiner Zeit, das Berufen auf das persönliche Gewissen und das nüchterne Urteil über die Ungerechtigkeiten seiner Zeit haben in der Folge die Entwicklung zu einer säkularen, pluralen und auf der Gewissensfreiheit beruhenden Gesellschaft begünstigt. Der Vortrag stellt in lockeren Szenen einzelne Aspekte der lutherischen Einsichten vor und fragt nach deren Folgen bis heute.

Details

Datum:
15. Februar 2017
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Kirchengemeinde Rahden
Telefon:
05771-3342
E-Mail:
buero@kirchengemeinde-rahden.de
Website:
www.kirchengemeinde-rahden.de

Veranstaltungsort

Gemeindehaus Rahden
Am Kirchplatz 4
Rahden, 32369
+ Google Karte anzeigen