Viel Spaß beim Kinderkarneval

Den Start der ‚fünften Jahreszeit‘ feierten gut 50 Kinder im Jugendtreff der Kirchengemeinde Rahden. Eingeladen hatte der CVJM-Rahden. Die Mitarbeitenden hatten die Räume entsprechend bunt und fröhlich dekoriert. Über 250 Luftballon waren dazu schon am Donnerstag aufgeblasen worden und zu stattlichen Girlanden zusammengebunden worden. Die Wände waren mit Tieren und bekannten Figuren aus Comics verziert.

Feen, Piraten, Ritter und Prinzessin


Eine bunte Wimpelkette draußen vor der Tür begrüßt die Karnevalesen schon von weiten. Im festlich geschmückten Eingangsraum wurde dann noch schnell die letzten Feinheiten an den Kostümen und Verkleidungen gerichtet. Die Fee zauberte unter ihrer Jacke ihr pinkfarbenes Feenkleid, die Prinzessin richtet sich ihre Haare mit dem goldenen Krönchen, der Pirat wurde zum einäugigen Seeräuber und der Ritter versteckte sein Gesicht unter seinem Ritterhelm.
Staunend wurde bei Freunden und Schulkameraden die Verkleidung bewundert und die vielen kreativen Ideen gelobt. Die Mitarbeiterinnen Dorothee, Yasamen und Luna luden an verschiedenen Tischen zu Bastelaktionen ein. Tiermasken wurden ausgeschnitten oder verschieden venezianische Masken angemalt. Die anfängliche Zurückhaltung wisch schnell emsiger Aktivität. Die kleine Katze half dem Supermann beim Ausschneiden, und der Cowboy erklärt dem kleinem Eisbären wie die Sehschlitze in die Maske geschnitten werden musste.

Weltreise in fünf Minuten


Mit fetziger Musik lockte dann Silas, heute als DJ verkleidet, in den Tanzraum. Hier mussten sich erstmal alle richtig begrüßen und machten eine kleine Weltreise. In Deutschland begrüßen sich Freunde mit einem „Hallo!“ oder „Guten Tag!“. Die Eskimos reiben die Nasen aneinander, die Franzosen berühren sich mit den Wangen und die Japaner verbeugen sich, im arabischen Ländern berührt die Hand als Zeichen des Friedens die Stirn, Mund und Brust, die Japaner verbeugen sich. Begeistert von den Lichteffekte, der Nebelmaschine und den bunten Luftballongirlanden unter der Decke ließen sich die Kinder nach der Begrüßung nicht lange bitten und tanzten gleich los. Auch der durch den vielen Nebel aktivierte Rauchmelder konnte dem Treiben kein Einhalt gebieten. Dieser wurde für den Rest der Feier kurzer Hand demontiert und gab ruhe.

Heute feiern wir


In der Zwischenzeit hatten Jarle, Nicole und Lena im Flur das nächste Highlight des Kinderkarnevals aufgebaut. Wie immer gab es ein üppig gedecktes Buffet nur mit Süßigkeiten und Chips. Sobald ein Bonbonglas leer war, es keine Lutscher mehr gab oder die Schüssel mit den Erdnussflips sich leerte, legten die Mitarbeiter nach. Oliver Nickel, der Jugendreferent, hatte die Order ausgegeben: „Bis zum Ende muss der Tisch gedeckt sein! Heute feiern wir – gefastet wird ab Aschermittwoch!“
Für die Mitarbeitenden eine große Herausforderung war die Kostümpremiere. Eine diplomatische Lösung fand dann Nicole, die nicht nur einen ersten Platz bestimmte, sondern gleich zwei Sieger kürte, die sich über ein tolles und Aktionsreiches Kartenspiel freuen durften. Viel zu schnell neigte sich die Karnevalsfeier bei den Luftballonspielen dem Ende zu. Und als Christian das letzte Lied auflegte und sich alle wie eine Robbe auf dem Boden im Saal bewegten standen auch schon die ersten Eltern im Jugendtreff.