Keep connecting people – wir bleiben dran für unsere Welt

CVJM Rahden zieht positive Bilanz

Auf ein gutes Jahr kann der CVJM Rahden zurückblicken. Mit einer Reise nach Bo beginn das Jahr 2017 und endete wie gewohnt mit der Waldweihnacht. Alle Aktionen des letzten Jahres wurden erfolgreich gemeistert. Besonders die Flüchtlingsarbeit in Kooperation mit der Stadt Rahden und Präventionsrat funktioniert sehr gut. Gemeinsame Veranstaltungen und Ausflüge waren gut besucht. Neben dem üblichen Jahresrückblick gab es auch einen Wechsel im Vorstand. Ludwig Winkelmann wird  Schriftführer und Johanna Rührup scheidet aus dem Vorstand aus. Nach über 10 Jahren gibt Tim Pansing das Amt des Kassenführers an Christian Kaster ab. Als neue Beisitzer stehen dem Vorstand Melanie Epp und Kaja Kriesten zur Seite. „Wir freuen uns über frischen Wind im Vorstand, gerade in der Jugendarbeit ist es wichtig junge Menschen im Vorstand zu haben.“, freut sich die Vorsitzende Saskia Hemminghaus.

Auch für das Jahr 2018 hat der CVJM Rahden neue Pläne. Seit Anfang dieses Jahres wird nicht nur das Gemeindehaus saniert, sondern auch der Jugendbereich. Dieser wird neu gestaltet und zur Wehme geöffnet. Im Rahmen einer „Ideenwerkstatt“ konnten sich Jugendliche und Mitglieder an der Umgestaltung beteiligen. Für Mai ist eine weitere „Ideenwerkstatt“ geplant, in der es um die Umgestaltung des OT Raumes und des Außengeländes gehen soll. „Uns ist es wichtig die Jugendlichen und ihre Wünsche mit einzubeziehen. In der Jugendarbeit spielt Partizipation und Mitbestimmung eine große Rolle, die wir gerne fördern wollen“, berichtet Jugendreferent Oliver Nickel. Ebenso wird der CVJM Rahden Kooperationspartner des Pilotprojektes „Jetzt erst Recht – Religiöse Jugendverbände gestalten Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft“ der AEJ. In diesem Bundesweiten Projekt wollen Jugendverbände gemeinsam einer wachsende Muslim- und Islamfeindlichkeit entgegenwirken und offene Angebote für junge Geflüchtet schaffen.

„Wir freuen uns über diese neue Aufgabe und Herausforderung und sind nun auf der Suche nach einen geeigneten Bewerber für diese Stelle“, berichtet Oliver Nickel.

Ebenso bietet der CVJM Rahden ab Sommer die Möglichkeit ein FSJ oder BFD zu machen. Während diesen Jahres bekommt man einen Einblick in die Kinder- und Jugendarbeit in Rahden, sowie in der Flüchtlingsarbeit. Neben Konfirmanden – und Sommerfreizeiten warten weitere spannende Projekte auf die Bewerber. Bewerbungen nimmt der CVJM Rahden ab sofort entgegen.

 

You may also like...